Argumentieren Lernen

Erfahrung ist unser Argument – und Ihr Vorteil

„Funkstille“ – In vielen Fällen das Resultat falscher oder gar keiner Argumentation. Denn argumentieren bedeutet nicht, dass sich zwei oder mehr Personen ihre Standpunkte an den Kopf werfen. Argumentieren meint das sorgfältige Aufstellen, Abwägen und Widerlegen einer These. Grundvoraussetzung hierfür ist es, Argumente selbst anbringen zu können, aber auch über die des Gegenübers zu diskutieren oder sie zu akzeptieren.

Argumentieren lernen und ueberzeugen

Durch unsere jahrelange Erfahrung als Coach und Trainer wissen wir, dass dies leider nicht immer der Fall ist.
In unseren Trainings konnten wir beobachten, dass Auseinandersetzungen oftmals aus der bloßen Äußerung des eigenen Standpunktes bestanden. Das Beharren jeder Partei auf der eigenen Meinung und die Weigerung, sich mit dem Standpunkt des Gesprächspartners auseinanderzusetzen, führte schlussendlich zur „Funkstille“.

Wir möchten Ihnen helfen, solche Situationen zu umgehen. Das logische Darstellen des eigenen Standpunktes kann gelernt werden, ebenso der Umgang mit scheinbaren Totschlagargumenten.
Damit Sie sich mit Ihrer Meinung nicht verstecken müssen.

Unser Portfolio finden Sie in der Image-Broschüre oder nehmen Sie einfach  Kontakt auf.

Ihr jobperform®-TEAM
Wiltraud Johanning-Natzke & Wolfgang Natzke

Argumentieren lernen | Argumente Argumentation Diskussion Gespräch Kommunikation Rhetorik