Argumentieren Lernen

Kommunikation und Situation

05.09.2014

Kommunikation findet immer im Hier und Jetzt statt. Jeder kommunikative Akt ist situativ, d.h. er findet immer innerhalb der Zeit zu einem bestimmten Zeitpunkt statt.

Kommunikation ist daher immer konkret, weil Situationen immer konkret sind.

Was sich hier ggf. etwas abstrakt anhört, liefert uns wertvolle Tipps im Umgang mit Konfliktsituationen und Was Sie auf gar keinen Fall tun sollten wenn Sie weiterhin mit Ihrem Gesprächspartner positiv kommunizieren möchten:

Kommunikationssperren 

Verhaltensweisen wie, moralisieren, verpflichten aber auch zureden berufen sich auf äußere Normen und Gesetze. Sie bringen den Anderen dazu, sich schuldig zu fühlen, so dass das Vertrauen in den Anderen verloren geht. Aber auch loben, bestärken und zustimmen führen zu einem Gefühl: „Er will mich um den Finger wickeln.“ und blockieren daher die Kommunikation.

Viele meinen, dass beruhigen, bemitleiden oder bedauern in Konfliktsituationen ratsam sind. Dieses Verhalten ist gut gemeint, bewirkt aber gerade oft das Gegenteil. Wenn ein Mensch unter „Dampf“ steht, muss er die Gelegenheit bekommen, „Dampf“ ab zu lassen.

Die „Warum“-Frage ist der Kommunikationsblocker schlechthin. Sie wird auch Legitimationsfrage genannt und bewirkt, dass der Andere sich zu rechtfertigen sucht, mit der Folge, dass er sich minderwertig fühlt.

Ich wünsche Ihnen viele konfliktfreie, harmonische Gespräche und ein sonniges Wochenende.

Mit herzlichem Gruß,
Ihr jobperform®-Team

[der Mensch macht’s!]

Bewerten SIE den Blogbeitrag – dadurch können wir IHRE Interessenschwerpunkte noch besser bedienen.

Einzigartig in Deutschland!

Ihre Ausbildung zur Führungskraft – HOCHSCHULZERTIFZIERT
C
ertified Leadership Manager – Führung als Managementaufgabe

http://www.job-perform.com/ausbildung

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Argumentieren lernen | Argumente Argumentation Diskussion Gespräch Kommunikation Rhetorik